Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 15/05/2019
9:00 - 16:00

Veranstaltungsort
Sächsischer Städte- und Gemeindetag

Kategorien


Schwerpunkte:

  • Antrag, Durchführung und Rechtswirkungen der Lohnpfändung
  • Unpfändbare Teile des Arbeitseinkommens
  • Berechnung des pfändbaren Arbeitseinkommens mit Sonderfällen, Zusammenrechnung, Nachzahlungen, Lohnsteuerjahresausgleich, Abfindungen
  • Ermittlung der unterhaltsberechtigten Personen, Auswirkungen der teilweisen
  • Berücksichtigung von unterhaltsberechtigen Personen
  • Informationen aus der Drittschuldnererklärung, Drittschuldnerklage
  • Zusammentreffen von Pfändungen, Abtretungen, Aufrechnungen und
  • Unterhaltspfändungen
  • Hinweise für den Gläubiger: Durchsetzung von Deliktsforderungen, verschleiertes Arbeitseinkommen, ungünstige Steuerklasse
  • Praktische Bearbeitung einer Pfändung
    Behandlung der Probleme der Teilnehmer/innen

Spezielle Fragen, auf die in dem Seminar eingegangen werden soll, können Sie bis zum 12.04.2019 an ute.rothfeld@kassenverwalter.de senden.

Bitte bringen Sie mit: Taschenrechner (Die gesetzlichen Grundlagen werden Ihnen zur Verfügung gestellt.)

Referent:

Frau Christine Kalmeier ist seit 1993 als Sachbearbeiterin für Pfändungen und Abtretungen im Landesamt für Finanzen Mecklenburg-Vorpommern tätig. Im Jahr 2000 wurde von ihr die Länderarbeitsgruppe „Pfändung, Abtretung und Insolvenzverfahren” gegründet, in der inzwischen Drittschuldner anderer Landes- und Bundesbehörden aus vierzehn Bundesländern einen sehr intensiven Erfahrungsaustausch pflegen. Zusätzlich vertritt sie seit 2006 privatrechtliche und öffentlich-rechtliche Forderungen des Landesamtes für Finanzen Mecklenburg-Vorpommern als Gläubiger.

Die Kosten betragen 50,00 € je Teilnehmer.

Anmeldeschluss: 12.04.2019

Anmeldung bitte per E-Mail an: ute.rothfeld@kassenverwalter.de